Radeln und Mountainbiken

Die Forststraßen der Chiemgauer Berge eignen sich ideal zum Mountainbiken. Aber auch anspruchsvolle Mountainbiketrails bieten viele Möglichkeiten für sportliche Radler. Am Samerberg gibt es sogar einen Bikepark mit einem speziellen Parcours. Aber auch für den ganz normalen Genussradler sind einige Schmankerl per Velo zu erkunden.

 

Chiemsee Uferweg

Strecke   58,5 km
Dauer   4:00 Std.
Höhenmeter   126 m

 

Startpunkt der Tour: überall am Chiemsee, z. B. von Osternach aus, nur 150 m von unserer Ferienwohnung entfernt 

Der Chiemsee Radweg umrundet auf ca. 60 km das „Bayerische Meer“. Er führt abwechselnd auf Panoramaabschnitten über wenig befahrene Straßen und an zahlreichen Badestellen vorbei und bietet an mehreren Schiffsanlegestellen die Möglichkeit, die Herreninsel mit dem berühmten Schloss Herrenchiemsee sowie die Fraueninsel zu besuchen.
Die Strecke passiert neun Ortschaften mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten und ist durchgehend in beiden Richtungen gut ausgeschildert. Das imposante See- und Alpenpanorama begleitet Radfahrer auf der gesamten Rundtour. Der Chiemsee Radweg ist ideal für normale bis sportliche Radler und E-Biker. Die Strecke führt auf Feldwegen, asphaltierten Radwegen und Nebenstraßen und kann mit gängigen Tourenrädern befahren werden. Die Radroute überwindet mit 159 Höhenmetern nur wenige geringe Steigungen.

Die Chiemsee Ringlinie ist ein Buslinienverkehr rund um den Chiemsee, der von Ende Mai bis Mitte Oktober Radler mit deren Rädern jederzeit zurück an den Ausgangspunkt bringt.

Genaue Kartenansicht

 

Eggstätter Seenplatte

Strecke   26,6 km
Dauer   2:30 Std.
Höhenmeter   184 m

 

Startpunkt der Tour: direkt an unserer Ferienwohnung

Haus Anita, Prien – Uferweg Richtung Rimsting – Schafwaschen – Bahnhof Rimsting – Hemhof – Stephanskirchen – Eggstätter Seenplatte – Westerhausen  - Wolfsberg – Urfahrn – Uferweg – Prien. Die ganze Strecke beträgt etwa 27 km und geht bis auf kleine Steigungen eben dahin. Badesachen mitnehmen, hier locken die schönsten Badestellen. Einkehrmöglichkeit mit sehr schönem BLick im Seecafé Toni bei Hochstätt.

Genaue Kartenansicht

 

Radtour zum Kloster Seeon 

Strecke   44,3 km
Dauer   3:00 Std.
Höhenmeter   437 m

 

Startpunkt der Tour: direkt an unserer Ferienwohnung

Wir starten an der Ferienwohnung, weiter geht es über den Uferweg Richtung Rimsting nach Wolfsberg und Roitham in den staatlich anerkannten Erholungsort Seeon. Der ehemalige Sitz der Kelten und Römer beeindruckt mit dem über 1000 Jahre alten Benediktinerkloster, in dem bereits Mozart komponierte. Genießen Sie die traumhafte Landschaft bei einem ausgiebigen Stopp am Hartsee, bevor es wieder zurück nach Prien geht. Die Strecke beträgt etwa 44 km und ist gut zu bewältigen.

Genaue Kartenansicht 

 

Radweg von Prien nach Aschau und zurück

Strecke   58,5 km
Dauer   5:00 Std.
Aufstieg   126 m

 

Startpunkt der Tour: direkt an unserer Ferienwohnung

Sie beginnen an der Ferienwohnung und fahren über den Ortsteil Neugarten nach Prien und weiter über den Ortsteil Trautersdorf/Bauernberg nach Vachendorf. Dort folgen Sie den Chiemgau Bahn Gleisen bis kurz vor Umrathshausen. Sie biegen noch vor Umrathshausen links in einen Forstweg ein und unterqueren die Autobahn. Danach geht es rechts weg nach Aschau (Beschilderung Café Pauli). In Aschau biegen Sie nach rechts ab in die Wiesengrundstraße. Von dort folgen Sie den Einstieg in den Priendammweg. Sie bleiben auf der rechten Seite der Prien. Hier wird der Weg stellenweise sehr schmal. Nach einigen Kilometern an der schönen Prien unterqueren Sie wieder die Autobahn und halten Sich rechts nach Leitenberg. Sie fahren in Leitenberg Richtung Kreisstraße und biegen ab nach Dösdorf, später Umratshausen Bhf. Von hier aus folgen Sie dem bekannten Weg zurück bis nach Vachendorf. Dort biegen Sie links ab und fahren an der  Wasserschleuse vorbei hinauf nach Wildenwart. Dort gibt es die Möglichkeit zur Einkehr in der Schloßwirtschaft von Wildenwart folgen Sie am Kreisel der Ludwigstraße Richtung Prien in den Ortsteil Bachham. In Bachham biegen Sie rechts ab in den Latschenweg/Edelweißweg. Von hier aus folgt ein kleiner Weg (links halten) zur Grablmühle und rechts hinunter ins Eichental (Bachweg). Am alten E-Werk überqueren Sie die Prien und folgen dem Weg durch das Eichental zurück nach Prien. Am Weg gibt es die Möglichkeit zur Einkehr im Schützenwirt. Wer nicht den ganzen Weg fahren möchte kann auch in Aschau in die Chiemgau Bahn einsteigen und zurück nach Prien fahren.                 

Genaue Kartenansicht

 

Almenrunde zwischen Chiemsee und Kampenwand mit dem Mountainbike 

Strecke   24,7 km
Dauer   2:15 Std.
Höhenmeter   362 m

 

Startpunkt der Tour: am Wanderparkplatz in Rottau 

                              oder ab unserer Ferienwohnung über den Uferweg nach Bernau und dann weiter über das Moor nach Rottau (etwa 12 km in der Ebene mehr) 

Über Rudersberg und Kraimoos nach Reit. Am Seiserhof und der Seiseralm (Einkehrmöglichkeit) vorbei nach Vordergschwendt und Hintergschwendt. Auf dem Hauptweg weiter in Richtung Schmiedalm / Maureralm / Weißenalm. Wiesenpfad von der Maureralm bis zur Einmündung in Schotterweg. Hier lohnender Abstecher zur Weißenalm (Einkehrmöglichkeit). Dem Schotterweg ins Rottauer Tal folgen, bald nach der Überquerung des Rottacher Bachs aber rechts in Richtung Bergstation der Hochplattenbahn abbiegen. Dem Forstweg nach einer 90-Grad-Rechtskurve weiter folgen und an den beiden Weggabelungen nach einer langen Linkskurve jeweils links bleiben. Auf dem Fahrweg bergab zur Staffnalm (Einkehrmöglichkeit). Dort biegen wir nach rechts ab, passieren die Bergstation der Hochplattenbahn und kommen so hinab zur Rachlalm (Einkehrmöglichkeit). Weiter zur Hefteralm (Einkehrmöglichkeit). Von hier auf Waldwegen zurück nach Rottau.

Genaue Kartenansicht

 

Mit dem Mountainbike zur Frasdorfer Hütte

Strecke   14,4 km
Dauer   2:00 Std.
Höhenmeter   611 m

 

Startpunkt der Tour: Pfarrkirche St. Margaretha in Frasdorf oder Parkplatz Lederstube

Wir starten diese Mountainbiketour an der Pfarrkirche St. Margaretha. Nachdem wir einen Blick in die spätgotische Kirche geworfen haben, orientieren wir uns auf der Sagbergstraße in Richtung Süden. An der nächsten Weggabelung halten wir uns rechts und fahren an der Lederstube vorbei. Hinter dem Parkplatz halten wir uns links, ein Schotterweg führt uns nun stets an der Ebnater-Ache entlang bergauf. Kurz vor Zellboden kürzen wir den Forstweg ab, indem wir ihn zu unserer Linken verlassen. Wenig später erreichen wir schließlich das Berggasthaus Frasdorfer Hütte. Hier legen wir eine Rast ein und genießen bei heimischer Küche die herrliche Aussicht auf das Chiemgau. Anschließend biegen wir nach einer kurzen Auffahrt nach links ab und setzen unsere Tour in Richtung Hofalm fort. Dort geht es rechter Hand durch die Gatter. Ein schmaler Trail führt uns nun durch den Wald in Richtung Süden. Nach einer Weile treffen wir auf einen querenden Weg, dem wir nach links folgen und so nach Hammerbach gelangen. Nun geht es ein Stück auf der asphaltierten Straße in Richtung Hohenaschau im Chiemgau. Bei der nächsten Möglichkeit biegen wir nach links und gleich wieder nach rechts ab. Dieser Feldweg führt uns nun über die Wiesen und durch kurze Waldstücke. Dabei orientieren wir uns stets in Richtung Norden und genießen immer wieder die herrliche Aussicht. Nach einer Weile treffen wir auf die Fahrstraße, folgen ihr wenige Meter und radeln dann links auf dem Feldweg zurück nach Frasdorf.

Genaue Kartenansicht

 

Weitere Tourenvorschläge und detaillierte Karten finden Sie hier.